Deutsch English

Attraktive Form, funktionales Design: Dunstabzugshaube überzeugt mit doppelter Saugkraft

 

dunstabzugshaube

      Energielabel

 

Gute Nachrichten für Verbraucher – Weniger Stromverbrauch, mehr Komfort, elegante Optik

 

Gladenbach. – Nicht immer ist eine EU-Richtlinie mit irgendwelchen Verboten oder Einschränkungen verbunden. Eine davon ist die neue Richtlinie zum sogenannten „Ökodesign“ für Backöfen und Dunstabzugshauben. Sie besagt, dass diese Geräte in Zukunft effizienter arbeiten müssen. Weniger Energieverbrauch, mehr Power – das ist die Forderung an die Industrie; ganz im Sinne des Verbrauchers.

Und die Hersteller haben reagiert: Die neue Dunstabzugshaube „Alinga“ von Oranier zum Beispiel ist – so wie alle anderen aktuellen Dunstabzugshauben des hessischen Traditionsunternehmens – mit einer neuen Motoren-Generation ausgestattet, die bereits die Bestwerte der ab 2015 geltenden EU-Richtlinie erfüllt. Erstmals wird dann für Dunstabzugshauben auch eine Energieeffizienz-Skala gelten und ein eigenes Energie-Label eingeführt.

Darüber hinaus überzeugt das breit gefächerte Sortiment von Oranier durch seine große Vielfalt. Und das Programm der neuen erfolgreichen Modelle mit gebogenem Glasschirm wird weiter ausgebaut. So zeigen sich jetzt Glas und Hauben-Körper auch in trendig-graphitgrauem „Schiefer“.

State of the Art: Effizienzklasse A und Fettabscheide-Grad B

Die neue Designer-Inselhaube „Alinga“ glänzt aber nicht zuletzt auch durch technische Raffinesse. Der ovale, nach unten konisch zulaufende, gestaffelte Körper hat eine zweiseitige Absaugung. Das heißt: Durch die besondere Form werden die Dampf-Schwaden sowohl links als auch rechts eingefangen und ins Innere geleitet.

Darüber hinaus verfügt die Alinga – wie die meisten Dunstabzugshauben-Modelle des Herstellers – neben der Effizienzklasse A – auch über den Fettabscheide-Grad B; das heißt, es werden zwischen 86 und 95 Prozent des Fetts abgeschieden, wozu, neben besseren Motoren, auch eine ausgeklügelte Filtertechnik beiträgt. Und somit ist klar: Auch wenn die EU so manchem stinkt – in der Küche ist davon nichts zu riechen.

 

Mehr unter www.oranier.com

 

Pressetext Download

Pressetext zum Herunterladen

 

 


Kontakt:
ORANIER Küchentechnik GmbH
Nikolaus Fleischhacker
– Geschäftsführer –
Weidenhäuser Str. 1-7
35075 Gladenbach
Tel.: +49 (0)6462-923-0
Fax: +49 (0)6462 923-339
E-Mail: info@oranier.com

Pressekontakt:
Dr. Schulz Public Relations GmbH
Lothar Willberg
Berrenrather Str. 190
50937 Köln
Tel.: +49 (0)221-42 58 12
Fax: +49 (0)221-42 49 88 0
E-Mail: info@dr-schulz-pr.de