Deutsch English Nederlands

ORANIER Küchentechnik: Highlight des Jahres 2011 - Flächen-Induktion mit sechs Koch-Zonen

Highlight des Jahres 2011

Erfolgreiche Strategie des Herstellers aus dem hessischen Gladenbach lautet: A-Qualität zu B-Preisen

Gladenbach. – Das Highlight des Jahres 2011 von ORANIER ist die Flächen-Induktion in einer ganz neuen Dimension: Bis zu sechs Kochzonen, von denen je zwei zu einer einzigartig großen Maxi-Kochfläche gebrückt werden können, sodass sich Töpfe, Pfannen und Kasserollen in unterschiedlicher Form und Größe variabel platzieren lassen. Und da die Kochzonen annähernd rechteckig sind, gibt es zwischen den gebrückten Induktions-Flächen auch so gut wie keine kalten Stellen.

Die technische Ausstattung der rekordverdächtigen Induktionskochfelder umfasst neben der Slider-Bedienung insgesamt 14 Leistungsstufen, bis zu 3,7 kW pro Kochfläche, drei Warmhaltestufen und Doppel-Booster sowie zahlreiche weitere Funktionsmerkmale eines modernen High-End-Gerätes. Und dies zu einem moderaten Verkaufspreis, der den Kunden überzeugt und dem Fachhandel sichere Margen garantiert.

A-Marken-Qualität zu B-Preisen – so lautet das Motto des Herstellers aus dem hessischen Gladenbach. Die aktuellen Zahlen und Fakten geben dem Traditions-Unternehmen offensichtlich recht: Umsatzzuwächse im zweistelligen Bereich. Eine hoch motivierte Außendienst-Mannschaft, bundesweit im Einsatz. Und mehr als 2.000 überzeugte Kunden im Fachhandel – Tendenz steigend. Das sind die Kennziffern dieser erfolgreichen Geschäftsstrategie.

Weitere Informationen unter www.oranier.com.

Bildunterschrift: Neueste Generation von Kochfeldern ermöglicht variables Kochen auf bis zu sechs Zonen – Technik erkennt Topfgröße und -form

Presse Icon
Pressetext zum Herunterladen

 

presse icon oranier

 
Pressetext zum Herunterladen