Deutsch English Nederlands

Selbstreinigender Backofen und Flächen-Induktion: So bleibt die Küche sauber

selbstreinigende Backöfen und Flächeninduktion

Fett- und Speisereste im Ofen verschwinden dank Erhitzung

Gladenbach. – Schon Oscar Wilde wird mit dem Bonmot zitiert, dass sein Geschmack eigentlich ganz einfach gewesen sei: Er nehme immer nur das Beste. Das Beste, was die Küchentechnik derzeit zu bieten hat, sind selbstreinigende Backöfen mit Menü-Funktion und Flächen-Induktions-Kochfelder. Beides trägt nicht nur dazu bei, dass viele leckere Gerichte besonders gut gelingen, sondern dass auch die Küche sauber bleibt.

Niveauvolles Kochen mit besonderem Komfort verspricht die Flächen-Induktion. Hierbei gibt es keine festgelegten Kochzonen mehr, auf die nur bestimmte Töpfe passen, sondern eine durchgehende Fläche, auf der sich ungehindert hantieren lässt. Oranier zum Beispiel bietet Geräte mit bis zu sechs Kochzonen, von denen jeweils zwei zu einer Maxi-Zone gebrückt werden können, sodass Töpfe jeder Form ebenso wie übergroße Pfannen und Kasserollen bequem Platz finden und sich frei verschieben lassen.

Und da die Kochzonen annähernd rechteckig sind, gibt es an den Übergängen so gut wie keine kalten Stellen. Ansonsten trägt die Induktion wie gewohnt dazu bei, dass Übergekochtes oder Fettspritzer nicht einbrennen – weil es ja nicht neben, sondern nur im Topf heiß wird.

Küchentechnik „à la carte“ folgt einem einfachen Rezept: Immer nur das Beste

Auch „eine Etage tiefer“ – im Einbaubackofen – bieten sich glänzende Aussichten. Die selbstreinigenden Modelle von Oranier verfügen über bis zu 76 verschiedene Programme für praktisch jede Art des Kochens, Backens und schonenden Garens.

Der „Speisenführer“ ermöglicht die Vorauswahl nach verschiedenen Lebensmitteln wie rotes oder weißes Fleisch, Fisch, Gemüse, Kuchen oder Pastete. Danach werden das Gewicht der einzelnen Speisen oder die Art des Kochgefäßes erfragt und die genaue Garzeit berechnet. Programme mit Vollautomatik gehen noch einen Schritt weiter. Per Menüauswahl erfolgt die Eingabe des gewünschten Gerichts: Pizza, Rinderbraten, Lamm oder Soufflé zum Beispiel. Danach muss nur noch das Essen in den Ofen geschoben und die „OK“-Taste gedrückt werden.

Und wenn das Essen auf dem Tisch steht, übernimmt der Backofen auch noch den Abwasch. Beinahe zumindest: Der selbstreinigende Backofen erhitzt dabei den Back-Innenraum auf 500 Grad – und brutzelt so einfach alle Fett- und Speisereste weg. Unterstützt vom Geruchs-Katalysator, der alle unangenehmen Gerüche zurückhält. Somit lässt sich, was für Backzutaten gilt, auch auf die innovative Küchentechnik aus dem hessischen Gladenbach übertragen: Qualität ist immer noch das beste Rezept.

Weitere Informationen unter www.oranier.com.

Bildunterschrift: Flächen-Induktionskochfelder und selbstreinigende Backöfen sorgen für grenzenloses Kochvergnügen

Presse Icon
Pressetext zum Herunterladen

 

presse icon oranier

 
Pressetext zum Herunterladen